Andreas erster Tag

Vormittag war Sarah mit Ihrem Vater alleine da ich in der Arbeit war. So hatten die beiden mal Zeit gemeinsam zu Frühstücken und einfach mal Zeit für sich.

Als ich nach Hause kam hat Maggie unsere jüngste Ratte geworfen, leider wissen wir noch nicht wieviele Rattenbabys es sind. Aber das werden wir sic

her die nächsten Tag noch raus kriegen! Auf jedenfall waren alle neugierig. Ich finde es war ein schönes Erlebnis.

Gegen Mittag ging es zu Fuß auf „Enns-Erkundungs-Tour“. Zuerst zur Basilika Lourch. Eine sehr nette kleine Kirche die auf einer römischen Ausgrabungsstätte steht. Zu Fuß ging es dann weiter Richtung Hauptplatz,

wo wir aber beim Kaffee Christine mal eine Pause einlegten und Kaffee & Kuchen bzw. Torte genossen. Frisch gestärkt marschierten wir zum Schloß Enns, einmal durch den Schloßpark, ein paar Fotos und weiter Richtung Hauptplatz.

Dort nichts wie rauf auf den Stadtturm, die 60 m Höhe mit ihren 157 Stufen war ein „klax“ für uns. Doch etwas außer Puste genossen wir die herrlicher Aussicht. Strahlender Sonnenschein, ein kühle Winterprise und eine wunderschöne Winterlandschaft. Wieder unten angekommen, mit einem kleinem Hunger im Bauch brauchten wir natürlich eine kleine Stärkung,

da bot sich das „Würstelstandl“ nur gerade so an. Außerdem konnte Andreas dann was typisch oberösterreichische kennen lernen… eine Bosna. Zum Schluß ging es noch durch die kleinen Gassen am Hauptplatz zurück nach Hause……

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.