Evan Allmächtig

Evan Allmächtig ein genialer Film für Groß und Klein

Gestern am 10.03.2013 lief Evan Allmächtig am RTL im fernsehen. Der Nachfolger von Bruce Allmächtig, denn viele Leute sicherlich auch kennen.

Normalerweise ist es ja so das ein zweiter Teil von einem Film an Reiz verliert, weil man zu viel erwartet und der erste Teil so im Kopf fest hängt, dass man in den meisten Fällen vom zweiten Teil enttäuscht wird, da die Macher des Films den ersten Teil meist schwer topen können.

Doch bei Evan Allmächtig, gibt es zwar Verknüpfungen zum ersten Teil weil Gott ist nunmal Gott, doch die Geschichte ist total anders aufgebaut worden. Es geht zwar auch um einen Familienvater der Gott bittet die Welt zu verändern, doch er bekommt keine Superkräfte, wie im ersten Teil sondern muss die im gestellte Aufgabe mit eigener Kraft schaffen.

Am Anfang ist er ein totaler Businessman und hat kaum Zeit für seine Familie da er durch seine Beförderung, einfach nur noch seine Arbeit im Kopf hat und enttäuscht dadurch permanent seine Familie, doch im laufe des Films muss er eine Arche bauen und zur Krönung schickt Gott ihm einen Haufen Tiere die einfach nur genial in die Szenen passen. Zudem muss er jedem sagen der ihn fragt was er macht, das er eine Arche baut, da eine Flut kommt.

Dadurch das er nun auch äußerlich verändert wird, da er zu sehr auf sein Äußeres achtet und ihn das nur abhält weiter an der Arche zu bauen, hat Gott kurzer Hand beschlossen ihn wie ein Noah aussehen zu lassen.

Durch diese vielen Tüken, kann er natürlich auch nicht mehr zur Arbeit erscheinen bzw. Wird kurzerhand gefeuert damit er noch mehr Zeit hat sich einfach nur im die Arche zu kümmern. Denn im Congress in Leinengewand mit langen Bart und langen Haaren das man aussieht wie ein Hippi, geht nunmal gar nicht 😉

Nun hat er seinen Job verloren, seine Familie verloren, hat keine Freunde mehr die ihn Unterstützen und steht komplett alleine da und trotzdem zieht er das Projekt Arche weiter durch und findet sich endlich damit ab das er seine Aufgabe ist die Gott im gestellt hat.

Zum Schluss gibt es aber ein Happy End und seine Familie kehrt zu ihm zurück und unterstützt in tatkräftig, seine Freunde kehren auch zurück und sind zwar am Anfang noch skeptisch doch sie fangen nun auch langsam an daran zu glauben, das vielleicht doch was an seiner Message dran ist.

Nur um nicht alles zu verraten für die die den Film noch nicht kennen, echt sehr empfehlenswert für die Lachmuskeln. Ich finde ich einfach genial und kann mir sogar vorstellen mir noch einen dritten Teil davon anzugucken, denn da der zweite so super klasse Umgesetzt wurde, kann der dritte auch nur super werden.

Doch bislang ist noch nichts in der Kinowelt bekannt, das ein dritter Teil in Planung ist. Kann man nur weiter hoffen und vielleicht wird es ja dann bald so weit sein, natürlich werden wir dann umgehend davon berichten 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.