Domino

Domino

Domino 3.jpgErinnert ihr euch noch an das Spiel mit den Steinen? Vermutlich jeder erinnert sich noch daran mit den Eltern, Großeltern oder Geschwistern Domino gespielt zu haben. Aber wie sieht’s aus, kennt ihr auch noch die Spielregeln?
– Nein
Kein Problem, hier gibt’s eine kleine Auffrischung.

Spielregeln:

klassisches Domino:
2 ÷ 4 Spieler

Die Spielsteine werden verkehrt auf den Tisch gelegt und gemischt. Jeder Spieler bekommt 6 Steine. Bei 3 oder 4 Spielern erhält jeder 5 Dominosteine. Domino 2.jpgEin Stein wird offen in die Mitte des Tisches gelegt.
Die ausgeteilten Steine werden mit den Punkten zu einem aufgestellt, so dass die anderen Mitspieler diese nicht sehen. Die restlichen Dominos bleiben verdeckt als Talon auf dem Tisch liegen.

Der Spieler mit dem höchsten Doppelstein (z.B. 6|6; 5|5;…) darf beginnen. Nun wieder angelegt, immer gleiche Zahl zu gleicher Zahl. Sollte ein Spieler nicht anlegen können, muß er einen Stein aus dem Talon kaufen. Darf aber noch in dieser Runde setzen (muß aber nicht). Kann ein Spiel nicht anlegen, gibt er das Ende des Zuges mit: „weiter“ bekannt.

Ziel des Spiels:
Gewonnen hat derjenige der zuerst alle Dominosteine gesetzt hat. Sollte aber der Talon zuvor zur neige gehen (2 Dominosteine müssen liegen bleiben), werden die Augen der verbleiben Steine jedes Spielers gezählt. Der mit den wenigsten Augen hat gewonnen.

Na dann, viel Spaß! ☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.