gmail als Schnittstelle zwischen Android und mac

 

android sync mac

android sync mac

Also nachdem ich seit über einem Jahr auf Mac umgestiegen bin (besser ich hätte das schon früher gemacht) und auf der Smartphonseite auf Android gewechselt bin, habe ich verzweifelt nach einer „Sync-Lösung“ gesucht.
Nachdem es für den Mac nur halbseidene Lösungen gibt hab ich mich nach einem halben Jahr Suche dann doch dazu entschloßen es über gmail zu versuchen. Eigentlich habe ich mich immer gegn gmail bzw. google gewehrt (google der Datensammler usw.), aber nach intensieben lesen der ABGs mich dann doch durchgerungen es zu versuchen. Seinen wir mal ehrlich jedes Smartphon hat extreme Sicherheitslücken, speichert Standorte und giebt vielleicht ohne wissen Kontakte weiter. Auf der Seite der Mailanbieter weis sowieso keiner was die wirklich im Hintergrund machen. Außerdem sind wir alles in Zeiten von Facebook und Co gläsern (ohne das sich die meiste da Gedanken machen, denn wer lest schon AGBs beim regestrieren?). Aber zurück zum eigentlichen Thema.

Sync über gmail. wichtig für die eigen Sicherheit ist das man auf gmail seine gewünschte Privatsphäre richtig einstellt. Dann kann man das Adressbuch (einstellungen/Acount – hinzufügen) am Mac schön abonieren. Wenn man am Mac Bilder zu seinen Kontakten hinzufügt spielt er selbst diese ins gmail-Adressbuch. Sicher am Telefon nachher ist die Qualität etwas schlechte als wenn man sie am Handy selber zum Kontakt hinzufüge. Aber die Aktion gib ich mir bei über 300 Kontakten nicht. Also die bequemste Lösung zum, einfügen von Kontaktbildern ist einfach über das Apple-Adressbuch. Da braucht man nichts verkleinern (ist nämlich nötig wenn man es direkt im google Adressbuch macht) oder mühseelig zusammensuchen und aufs Telefon spielen…
Beim Appel-Mail kann man sein gmail-Konto als IMAP oder POP3 importieren. Dafür gibt es genügend Anleitungen im Netz.
Am Androidhandy erst mal gmail-Konto einstellen, ist sicher bei den meisten schon gemach, denn sonst würde der Market nicht funzen 😉 , dann unter Einstellungen/Konten und Synchronisierung das gmail konto freigeben. Nun da die meisten ihre Kontakte im Telefon oder auf der Sim-Karte gesichert haben, diese auf die SD-Karte exportieren. Dann die Telefonkontakte (so hab ich es gemacht das ich keine Doppelten habe) löschen und den Export entweder im Android oder im gmail-Adressbuch importieren. Nun nur mehr das ganze syncen. Wobei es beim Mac in der Befehlsleiste ein Symbol dafür gibt, und das beim Android (wenn man das automatische syncen nicht abwarten kann) dies unter Einstellungen/Konten und Synchronisierung findet.
Weiters da ich mehrere Mailserver von verschieden Anbietern nutze habe ich jetzt mein gmail als „Sammel-online-Klient“ eingerichtet. Noch dazu als IMAP (komonieziert super mit Mac) eingerichtet. Was mir sehr gut gefällt ist das gmail keine Ordner sondern Label benutzt, dies hat den Vorteil das man eine Nachricht zu mehreren Kategorien oderdnen kann. Weiters hab ich wie schon erwähnt meine anderen Konten wie yahoo, meine Domain, usw. in mein gmail Konto (E-Mail Einstellungen/Konten) importiert. Meine meine Standartadresse eingestellt inklusive meinem Mailserver. So kann ich weiter wie gewohnt meine Mails von meiner Adresse senden und nichts weist auf gmail hin. so vermeide ich das gmail sauber bleibt und nicht zugespamt wird, da es ja nur als Sammelstelle genutz wird. gmail ist da eigentlich sehr großzügig, mit derweilen 7 GB Mailspace und bis zu 5 möglichen Ausgangsservern inklusiver Mailkonten die man importieren kann. Also dafür das es gratis ist muß man sagen Hut ab, bei den meisten kostenpflichtigen Anbietern bekommt man keinen Mailserver mit den Möglichkeiten (OK für die meisten User reicht ein 0815 POP3).
So hab ich noch was vergessen? Ach ja, meine alten Mails hab ich einfache im Apple-Mail von den anderen Kontenordner in die gewünschten gmail-Ordner geschoben bzw. kopiert (Mailprogramme zeigen die gmail-Label als Ordner an), das Ganze hat sich das automatich auf den gmail-Server gespielt, noch dazu richtig geordnet. Also was will man mehr? 😀
So bevor ich es noch vergesse, der Kalender ist natürlich auch in alle Richtunge syncbar, wie bei den Kontakten einfach darauf achten das man Einträge nicht im Telefon sondern unter gmail speichter.
So das wars, hoffe es war informativ und konnte den ein oder anderen Helfen. 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.